Kirchhof Tettens

Kirchhof Tettens

Der Bau der Tettenser St.-Martins-Kirche begann im Jahre 1143. Bereits 1210 fand der erste Gottesdienst statt. Der Kirchbau mit separatem Glockenturm und umlaufendem Friedhof befindet sich auf einer Warf, sieben Meter über Normal-Null. Nicht genau festgelegt ist die erste Beisetzung auf dem Tettenser Friedhof. Da die St.-Martins-Kirche Vorgänger-Bauten hatte, gab es schon vor 1143 Beisetzungen auf der Warf.

Der grüne Friedhof mitten in Tettens ist in einem außerordentlich guten Pflegezustand. Viele Bänke laden zum Gedenken und Verweilen ein. Der Friedhof ist barrierefrei erreichbar.

Am Haupt-Aufgang zur Kirche wurde 1955 ein Ehrenmal zum Gedenken an Kriegsgefallene errichtet.

Gründungsdatum:

vor 1143

Bestattungsformen:
 

Reihengräber für Feuerbestattungen, Wahlgräber für Erd- und Feuerbestattungen (auch pflegefrei im Rasenfeld), Gemeinschaftsgrabanlagen für Feuerbestattungen (pflegefrei, in Planung).

Anschrift:

 

Schmiedestr. 7
26434 Wangerland

Kontakt:

 

Friedhofsverwaltung
Schmiedestr. 7
26434 Wangerland
04463 444
kirchenbuero.tettens-middoge@kirche-oldenburg.de

Weitere Infos erhalten Sie auf der Homepage der Kirchengemeinde