Friedhof Heilig Land

Friedhof Heilig Land

Durch die Gründung der Stadt Wilhelmshaven und den damit zusammenhängenden Hafenbau kamen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts tausende Handwerker, Beamte und Marineangehörige in die damals noch kleine landwirtschaftlich geprägte oldenburgische Gemeinde Neuende. Der Friedhof um die Kirche reichte nicht mehr aus. Also beschloss der Gemeindekirchenrat Neuende, einen neuen größeren Friedhof anzulegen. Dieser „Heiligland“ genannte Friedhof wurde im Jahr 1879 an der Schaarreihe eröffnet. Man betritt den von Hecken und Bäumen umsäumten Friedhof durch den Eingang des Friedhofsgebäudes an der Schaarreihe 2, in dem sich u.a. auch die Friedhofskapelle und das Friedhofsbüro Neuende befinden. Trauerfeiern können in der denkmalgeschützten Friedhofskapelle sowie in der nur 500 Meter entfernten St. Jakobi Kirche stattfinden.

Gründungsdatum:

ca. 1879

Bestattungsformen:  

 

Bestattungsformen: Reihengräber, Wahlgräber, Urnenwahlgräber,

pflegefreie Reihengräber, pflegefreie Urnenreihengräber in einer Gemeinschaftsanlage, pflegefreie Urnenreihengräber unter Bäumen

Anschrift:

Schaareihe 2, 26389 Wilhelmshaven

Kontakt:

 

Friedhofsbüro, Kirchreihe 108
26389 Wilhelmshaven
04421 73222
kirchenbuero.neuende@kirche-oldenburg.de

Anfahrt:

Busline 4, Haltestelle Europaviertel (direkt am Eingang)