Neuender Kirchhof

Neuender Kirchhof

An der Stelle, an der sich die Neuender St. Jakobi Kirche befindet, hat es christliche Bestattungen bereits um das Jahr 1250 gegeben. Die Kirche wurde auf einem Deich gebaut, denn damals war die Maadebucht zum Meer offen. Rund um das denkmalgeschützte Gebäude finden seitdem Beisetzungen statt.
Wer den Kirchhof durch das historische weiße Eingangsportal betritt, trifft bereits auf zahlreiche kunstvoll gestaltete, jahrhundertealte Grabdenkmale. Sie stammen aus einer Zeit, als es im Kirchspiel Neuende noch wohlhabende und einflussreiche Bauernfamilien gab. Heute gilt der durch eine Hecke umgebene und hinter hohen Bäumen versteckte Kirchhof als eine Oase der Ruhe inmitten der Stadt.
Stilvolle Trauerfeiern finden in der denkmalgeschützten St. Jakobi Kirche statt, die auch für mobilitätseingeschränkte Personen problemlos zugänglich ist.

Gründungsdatum:

ca. 1250

Bestattungsformen:  

 

Erd- und Urnenbestattungen in
Wahlgräbern, Wahlgräberfeld auch für Ungeborene im
Sinne des Niedersächsischen Bestattungsgesetzes

Anschrift:

Kirchreihe 104, 26389 Wilhelmshaven

Kontakt:

 

Friedhofsbüro, Kirchreihe 108
26389 Wilhelmshaven
04421 73222
kirchenbuero.neuende@kirche-oldenburg.de

Anfahrt:
 

Buslinie 6, Haltestelle tom-Brok-Straße bzw.
Buslinie 4, Haltestelle Europaviertel