Zetel

Ev.-luth. Kirchengemeinde Zetel

St. Martins Kirche

Um 900 n. Chr. wurde auf einer 6 m hohen Wurt als Vorläufer unserer St.-Martins-Kirche eine Kirche aus Holz errichtet. Wahrscheinlich folgte noch eine weitere Holzkirche, bevor 1250 nachweislich die erste Steinkirche aus Granitblöcken - mit 3-jochigem Gewölbe und halbrunder Apsis an der Ostmauer - am Tag des hl. Martin, dem 11. Nov., geweiht wurde.

1423 wurde das Kirchspiel Zetel (Sethle) erstmals erwähnt. Nicht belegt ist, wie die Zeteler Kirche zerstört wurde (kriegerische Auseinandersetzungen oder baulicher Zerfall), nur dass es Ende des 14. Jh. geschah, ist gewiss.

Ca. 1450 erfolgte der Neuaufbau mit den verbliebenen Granitquadern, Ziegeln im Klosterformat und einer Holzbalkendecke. Ebenfalls zu dieser Zeit errichtet wurde der allein stehende Glockenturm.

Umfangreiche Renovierungsarbeiten vor allem in den Jahren 1951, 1968-1970 und 1995 sicherten den Erhalt der St.-Martins-Kirche.

Regelmäßige Gottesdienste:
Sonntag 10.00 Uhr

Öffnungszeiten der Kirche:

Mittwoch - Sonntag 10.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch - Freitag 14.00 - 16.00 Uhr
Samstag u. Sonntag 14.00 - 17.00 Uhr 

Aufgrund der Corona-Pandemie kann es aktuelle Veränderungen bei den Gottesdienstzeiten geben. Bitte informieren Sie sich auf der jeweiligen Internetseite der Gemeinde oder dem aktuellen Gemeindebrief.

Kontakt

 

 

Kirchenbüro
Rita Reck
Westerende 19b
26340 Zetel
04453 2664
Fax: 04453 36776
kirchenbuero.zetel@kirche-oldenburg.de

 

Öffnungszeiten

 

Dienstag - Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

 
  Friedhofsverwaltung
Nina Brokmann
04453 2033
Montag 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 9.00 - 11.00 Uhr
 

 

 

Pastorin
Sabine Indorf
Corporalskamp 2
26340 Zetel
04453 934004
sabine.indorf@kirche-oldenburg.de

 
  

 

 

Zur Homepage der Kirchengemeinde Zetel kommen Sie hier